digital

Rückblick: #digitanz auf Vernetzungstreffen

Das Forschungsteam von #digitanz präsentierte Zwischenergebnisse auf dem BMBF-Vernetzungstreffen der Förderlinie „Forschung zur Digitalisierung in der kulturellen Bildung“ in Nürnberg. Das Verbundprojekt wurde von den Projektleiter*innen Dr. Claudia Steinberg (Uni Mainz; Foto: Mitte), Prof. Florian Jenett (FH Mainz; Foto: rechts) und der Mitarbeiterin Maren Zühlke (Uni Mainz; Foto: links) vertreten.

Im Rahmen der Projektpräsentation wurden erste Forschungsergebnisse und erstmals die entwickelten digitalen Tools der App lite.digitanz.de präsentiert, die ab sofort kostenfrei öffentlich zugänglich sind.

Hier geht's zur App-Website: https://lite.digitanz.de/

 

„Bildungswelten der Zukunft“ – BMBF-Bildungsforschungstagung in Berlin

Vom 12. bis zum 13. März fand im bcc in Berlin die BMBF-Bildungsforschungstagung mit dem Titel „Bildungswelten der Zukunft“ statt, zu welcher Mitglieder der Abteilung Sportpädagogik/Sportdidaktik, Maren Zühlke und Prof. Dr. Tim Bindel, als Aussteller mit dem Projekt „#digitanz – Digitalität und Tanz in der kulturellen Bildung“ auf dem Marktplatz eingeladen wurden. Die Veranstaltung bot einen schönen Rahmen, um das Projekt an Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen heranzutragen und neue interessante Kontakte zu knüpfen. Von vielen Seiten bestand Interesse an einer zukünftigen Umsetzung der im Projekt entwickelten digitalen Anwendungen im Schulunterricht. Dieses Interesse bestärkt uns in der Annahme, dass das Projekt viel Potenzial für die Zukunft bereit hält.

Rückblick: “Ethnographic & Qualitative Research Conference” (EQRC) der University of Nevada

Vom 25.-26. Februar 2019 fand in den Vereinigten Staaten in Las Vegas, Nevada, die „Ethnographic and Qualitative Research Conference“ (EQRC) statt. Die thematisch sehr weitreichende Konferenz gibt einen Einblick, wie vielfältig qualitative und ethnografische wissenschaftliche Methoden angewendet werden können. Besonders die im europäischen Raum noch wenig genutzte Form der Autoethnografie findet hier viel Beachtung.

Prof. Dr. Tim Bindel und Maren Zühlke durften ihre ethnografische Forschung mit dem Titel „Research in a Digitally-Mediated Dance Class – Digital Ethnography on Trial“ auf dieser internationalen Konferenz vorstellen und diskutieren. Besonders die digitale Thematik und, dass die Auswertung solcher Videodaten aus dem Unterricht nur mit Hilfe von Kontextinformationen erfolgen kann, stieß auf großen Zuspruch.

Die Konferenz war ein voller Erfolg, aus der viele neue Eindrücke und Forschungsideen mit zurück an die Universität Mainz genommen wurden.

 

Helena Rudi und Maren Zühlke in Kiel

Helena Rudi und Maren Zühlke eröffneten am 16.06.2018 im Kieler Institut für Gymnastik und Tanz das Symposium im Rahmen der 60. Kieler Akademie für Moderne Gymnastik, Rhythmik und Tanz zum Thema "Tanzprojekte im Feld der Sportpädagogik" und gaben zusätzlich Einblicke in die kulturelle Bildung. Diesbezüglich stellten beide die Konzeptionen ihrer vom BMBF geförderten Projekte „KubiTanz“ und „#digitanz“ vor.

Tanz-Workshop am 14. Juni 2018

Für unser BMBF-Verbundprojekt: #digitanz - Digitalität und Tanz in der kulturellen Bildung suchen wir ein letztes Mal für eine Testphase des technischen Equipments freiwillige Studierende, die von unserem Tanzpädagogen Marco Jodes tänzerisch angeleitet werden.

Das ist für Euch eine einmalige Möglichkeit mit Tanz und kreativen Bewegungsprozessen, die digitale Medien einbeziehen, in Berührung zu kommen. Ihr könnt Euren Körper in diesem Workshop aus einem ganz neuen digitalen Blickwinkel betrachten. Wir bitten darum, dass alle TeilnehmerInnen ihr eigenes fotofähiges Smartphone mitbringen. Solltet ihr keins besitzen, gibt es einige Ersatz-Smartphones.

Termin: Donnerstag, den 14. Juni 2018

Uhrzeit: 13.00 bis 16.00 Uhr

Ort: Gymnastikhalle, Institut für Sportwissenschaft

Bei Interesse meldet Euch bei Maren Zühlke: mzuehlke@uni-mainz.de.

Christian Theis bei OER Award RLP 2018

Der OER (Open Education Resources) Award RLP 2018 wurde am 09.04.2018 im Rahmen der Veranstaltung „Vernetzen, Kooperieren, Teilen: Digitale Schlüsselkompetenzen im 21. Jahrhundert“ verliehen. Minister Prof. Dr. Konrad Wolf, der den Award neben Frau Ministerin Dr. Stefanie Hubig als Schirmherr unterstützte, ehrte die Gewinnerinnen und Gewinner mit einer Laudatio und überreichte ihnen Urkunden und symbolische Schecks über das Preisgeld von jeweils 1.000,–€.

Gesucht wurden Ideen und Konzepte zur Implementierung einer OER-Strategie in rheinland-pfälzischen Bildungsorganisationen. Von den eingereichten Beiträgen in den Bereichen „Schule und Jugendbildung“, „Hochschulbildung“ und „allgemeine Erwachsenen- und Weiterbildung“ hatten es sechs Projekte in die engere Wahl geschafft.

Unser Abteilungskollege Christian Theis (Foto: Dritter von links) durfte sich als ehemaliger Mitarbeiter des Koblenzer Projekts KNSU – „KompetenzNetzwerkSportUnterricht“ über den 1. Preis im Bereich Hochschulbildung freuen.

Wir gratulieren ganz herzlich!

Foto und Informationstext: oer-at-rlp.de

"Neue Wege in der Praxis" – Website online

Das Forschungsprojekt „Tanz- und Bewegungstheater“, gefördert durch die Stiftung Mercator und den Rat für Kulturelle Bildung, erlangte Einzug in die Praxis. Im Rahmen einer Lehrerfortbildung am 16.03.2018 wurden durch modellhafte Unterrichtsvorhaben Inhaltsbereiche des Tanzens, Gestaltens und Bewegungstheaters vorgestellt und erprobt. Es wurden 90-minütige Workshops angeboten in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vielfältige und kreative Unterrichtsideen zum Tanz und Bewegungstheater kennenlernten und deren didaktische Umsetzung in der Schule erprobten. Die Inhalte des Workshops werden digital unter www.tanzpaedagogik.sport.uni-mainz.de/ als Tutorials aufbereitet, wodurch der Zugriff jederzeit möglich ist.