Leonie Schauer

Vita

ab 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung Sportpädagogik/ Sportdidaktik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

ab 2019 Mitarbeit im pädagogischen Arbeitskreis für Unterrichtsmaterialien der Deutschen Olympischen Akademie

ab 2015 Vertretungskraft, Neigungsgruppen- sowie Lernzeit-Betreuung am Gymnasium Theresianum in Mainz

2019 Master of Education in Sport, Philosophie/ Ethik, Latein und Bildungswissenschaften

 

Forschungsschwerpunkte

  • Schulsportforschung
  • Zugang, Interesse, Motivation von Kindern im Sport
  • Kindorientierte Sportangebote im schulischen Ganztag

 

Dissertationsvorhaben

t.b.a.

 

Mitarbeit in Projekten

  • Sport/sozial Prädikat für Studierende BA Sportwissenschaften
  • Wir für die Kinder – Studierende gestalten individualisierte Bewegungsangebote für den Ganztag
  • Kids-Feriencamp der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • MeinSport – Projekt zur Bewegungsförderung an Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz

 

Publikationen

Schauer, L. (2020). Narcissus und Echo. Die Geschichte eines unnahbaren Teenagers. Olympia ruft: Mach mit! Tokio 2020 Unterrichtsmaterialien Sekundarstufe (Deutsche Olympische Akademie), S. 66-69.

Schauer, L. (2019). Olympische Erziehung und Doping – Möglichkeiten und Grenzen einer Dopingprävention im schulischen Kontext. (Wissenschaftliche Prüfungsarbeit, Master of Education). Mainz: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Abteilung Sportpädagogik/Sportdidaktik. (unv. Exemplar).

Schauer, L. (2017). Soziale Ungleichheit auf dem deutschen Arbeitsmarkt – Diskriminierung migrantischer Jugendlicher in der beruflichen Bildung. (Wissenschaftliche Prüfungsarbeit, Bachelor of Education). Mainz: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Abteilung der Soziologie in den Bildungswissenschaften. (unv. Exemplar).