Univ.-Prof. Dr. Tim Bindel

 

 

Vita

Seit 2017: Professor für Sportpädagogik/Sportdidaktik Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

2005 bis 2017: Mitarbeiter/Akademischer Rat an der Bergischen Universität Wuppertal Arbeitsbereich Sportpädagogik

 

2014: Habilitation, Venia Legendi für Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Sportpädagogik „Bedeutung und Bedeutsamkeit sportlichen Engagements in der Jugend“

 

2007: Promotion zum Dr. phil. „Soziale Regulierung in informellen Sportgruppen“

Forschungsschwerpunkte

  • Sportpädagogische Jugendforschung
  • Sportethnografie
  • Intergenerationales Lehren und Lernen/Schulsport
  • Informeller Sport
  • Sport in sozialer Verantwortung

 

Tätigkeiten in Fachverbänden

  • Vorstandsmitglied Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) Kommission Sportpädagogik
  • Mitglied Sprecherrat Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) Kommission Sport und Raum

 

Ausgewählte Publikationen

(Die vollständige Publikationsliste erhalten Sie gerne auf Anfrage.)

Bindel, T. (in Vorb.). Reality between Self-Experience and Online Representation: Ethnographic Strategies for Reconstructing Fitness Lifestyle, International Journal of Qualitative Methods.

Balz, E., Bindel, T. & Kuhlmann, D. (2018). Pädagogische Erwartungen an den Sportverein. In D. Jaitner & S. Körner (Hrsg.), Soziale Funktionen von Sportvereinen: revisted (S. 57-72). Berlin: Lehmanns Media.

Bindel, T. & Pick, N. (2018). Skateboarding in pädagogischer Verantwortung. In J. Schwier & V. Kilberth (Hrsg.), Skateboarding zwischen Subkultur und Olympia. Eine jugendliche Bewegungskultur im Spannungsfeld von Kommerzialisierung und Versportlichung (S. 205-219). Bielefeld: transcript.

Bindel, T. (2018). Effekte des Sports. Hoffnung, Gewissheit und günstige Voraussetzungen. In Blätter der Wohlfahrtspflege. Deutsche Zeitschrift für Soziale Arbeit, 165 (1), 6 – 8.

Bindel, T. (2018). Die Kinder und die Schule – reziprokes Interpretieren im Sportunterricht der Grundschule. In B. Fischer, S. Meier, A. Poweleit & S. Ruin (Hrsg.), Empirische Schulsportforschung im Dialog (S. 73 – 84). Berlin: Logos.

Bindel, T. (2017). Informeller Jugendsport – institutionelle Inanspruchnahme und Wandel eines deutungsoffenen Geschehens. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 12 (4), 417 – 426.

Bindel, T. & Schwarz, R. (2017). Sport-Räume. Entwicklungspotenziale, Problematiken und pädagogische Möglichkeiten. In sportpädagogik, 41 (2), 2 – 7.

Balz, E., Bindel, T. & Frohn, J. (2017). Wie Kinder ihren Sportunterricht erleben ‒ Studien zum Grundschulsport. Zeitschrift für sportpädagogische Forschung, 5 (1), 45 ‒ 66.

Becker, B., Bindel, T. & Heinisch, S. (2017). Sport in sozialer Verantwortung. Bedeutung und Rolle der Sportpädagogik. In German Journal for Exercise and Sport Research. https://doi.org/10.1007/s12662-017-0482-z

Bindel, R. & Bindel, T. (2017). Über Bewegung, Spiel und Sport zur Sprache – Förderchancen eines inklusiven Sportunterrichts. In M. Giese & L. Weigelt (Hrsg.), Inklusiver Sport- und Bewegungsunterricht. Theorie und Praxis aus der Perspektive der Förderschwerpunkte. (S. 312-331). Aachen: Meyer & Meyer.

Kunze, B. & Bindel, T. (2017). Forschendes Lernen und Service Learning in Studienprojekten. In P. Neumann & E. Balz (Hrsg.), Sportlehrerausbildung heute – Ideen und Innovationen. (S. 218 – 228). Hamburg: Czwalina.

Bindel, T. (2016). Generationenambivalenz im Sport von und mit Jugendlichen. In sportunterricht, 65 (6), 175 – 179.

Bindel, T. & Erdmann, M. (2016). Stottern und außerschulisches Sportengagement in der Jugend – eine exemplarische Ergänzung der Inklusionsdebatte. In Zeitschrift für Inklusion, 3 (2016).

Bindel, T. (2015). Weiter streiten! Die Abschaffung der Bundesjugendspiele und was die Sportpädagogik daraus lernen kann. sportpädagogik, 39 (6), 38 – 42.

Bindel, T. (2015). Das Spielen im Sportunterricht erhalten. sportpädagogik 39 (3+4), 1 – 8.

Bindel, T. (2015). Endstation Fitness – Wie viel Funktionalität hält die informelle Sportkultur aus? In G. Stibbe (Hrsg.). Grundlagen und Themen der Schulsportentwicklung. Brennpunkte der Sportwissenschaft, Band 37 (S. 39 – 49). Sankt Augustin: Academia.

Bindel, T. (2015). Bedeutsamkeit und Bedeutung sportlichen Engagements in der Jugend. Aachen: Meyer & Meyer.

Bindel, T., Herlitz, B. & Hüpper, H. (2015). „Umgang“ mit Jugendlichen im Projekt GOBOX. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Forum Sportpädagogik, Band 7 (S. 69 – 84). Aachen: Shaker.