Helena Rudi

 

Vita

  • seit 01.10.2020: Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Institut für Sportwissenschaft, Abteilung Sportpädagogik/Sportdidaktik mit der Fachleitung für Tanz und Gymnastik und Lehrbeauftragte am Institut für Tanz und Bewegungskultur der Deutschen Sporthochschule Köln
  • 2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Deutschen Sporthochschule Köln, Institut für Tanz und Bewegungskultur
  • 2014-2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Institut für Sportwissenschaft, Abteilung Sportpädagogik/Sportdidaktik
  • 2014: 1. Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien in den Fächern Sportwissenschaft, Philosophie/ Ethik, Geographie und Bildungswissenschaften

Forschungsschwerpunkte

  • Persönlichkeitsbildung durch Tanz
  • Tänzerisches Selbstkonzept und Facetten tänzerischer Identität
  • Tanz im Kontext ästhetisch-kultureller Bildung
  • Tanz und Kognition (Wirkung unterschiedlicher Settings auf die Konzentrationsleistung)

Dissertationsthema

Persönlichkeitsbildung durch Tanz im Kontext ästhetisch-kultureller Bildung - Theoretische Herleitung und empirische Analyse des tänzerischen Selbstkonzepts bei Kindern im Alter von 8-12 Jahren

Mitarbeit an Projekten

2017-2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt zur Kulturellen Bildungsforschung im Tanz (KuBiTanz), gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förderkennzeichen: 01JK1601C)

seit 2015: Mitarbeit am Kids-Feriencamps an der JGU

09.2016: Teilnahme am Postgraduierten Seminar der Internationalen Olympischen Akademie in Olympia, Griechenland

09.2015: Organisation, Planung und Durchführung des Nachwuchsworkshops am 22. Sportwissenschaftlichen Hochschultag an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2014-2015: Wissenschaftliche Begleitung und Dokumentation des Fortbildungsprogramms KitaTanz (Nähere Informationen unter: http://www.crespo-foundation.de/45.html)

 

Publikationen

Herausgeberschaften

Rudi, H. (in Druck). Persönlichkeitsbildung durch Tanz im Kontext ästhetisch-kultureller Bildung. Theoretische Herleitung und empirische Analyse des tänzerischen Selbstkonzepts. Berlin: Springer.

Theis, C., Rudi, H., Trautmann, L., Zühlke, M. & Bindel, T. (Hrsg.,2020). Bewegte Freizeiten als Referenzen institutioneller Bildung: Tagungsband der DGfE-Jahrestagung Kommission Sportpädagogik vom 18.-30. November 2019 in Mainz. Baden-Baden: Academia Verlag.

Hapke, J. & Rudi, H. (Hrsg.) (2017). Sportwissenschaft 2030. Informationen für den sportwissenschaftlichen Nachwuchs. Ze-phir, 24 (1).

 

Beiträge in (Fach-) Zeitschriften

Rudi, H., Konowalczyk, S., Steinberg, C., Pürgstaller, E., Stern, M., Hardt, Y. & Neuber, N. (in Druck). Tänzerisches Selbstkonzept von Kindern – Theoretische Grundlagen und empirische Annährung an die soziale Facette (Childrens´s dance specific self-concept – Theoretical background and empirical results towards the social facet). Zeitschrift für Erziehungswissenschaft (Ausgabe zur Forschung in der kulturellen Bildung).

Steinberg, C. & Rudi, H. (2020). An evaluation study on the embedding of reflective practice in the further education program KiGaDance for nursery teacher. Research in Dance Education. DOI: 10.1080/14647893.2020.1853691

Zühlke, M., Steinberg, C., Rudi, H. & Jenett, F. (2020). #digitanz.lite – Ergebnisse der Begleitforschung zum Einsatz digitaler kreativer Tools im Sportunterricht und deren Bedeutung für die Lehrer*innenbildung. In KKaspar, M. Becker-Mrotzek, S. Hofhues, J. König, D. Schmeinck (Hrsg.)Bildung, Schule, Digitalisierung (S. 71-76). Münster: Waxmann-Verlag.

Rudi, H., Zühlke, M. & Steinberg, C. (2019). Digitalität, Identität und Tanzvermittlung - Forschung zu bewegungsbezogenen medialen Praktiken in didaktischer Betrachtungsweise. Leipziger Sportwissen-schaftliche Beiträge, 60 (2), 26-48.

Rudi, H. (2019). Facetten eines tänzerischen Selbstkonzepts im Kontext kultureller Bildungsforschung. In Kieler Institut für Gymnastik und Tanz (Hrsg.). Ästhetisch-kulturelle Bildung durch Tanz (S. 11-24). Selbstverlag.

Rudi, H. & Steinberg, C. (2019). Aktuelle Forschungsprojekte im Tanz zu Transfereffekten, Persönlichkeits-bildung und Digitalisierung. In Kieler Institut für Gymnastik und Tanz (Hrsg.). Ästhetisch-kulturelle Bildung durch Tanz (S. 7-10). Selbstverlag.

Rudi, H. (2018). Hip Hop - Vielfältige Szene und jugendlicher Lebensraum. Schüler: Wissen für Lehrer, 66-70.

Rudi, H. (2017). Let´s dance Olympic Games – Wir tanzen die Olympischen Winterspiele in Pyeong Chang. Olympia ruft: Mach mit! Pyeong Chang 2018 Unterrichtsmaterialien Sekundarstufe (Deutsche Olympische Akademie), 102-112.

Rudi, H. (2017). Wirkungsforschung im Feld Tanz. In Kieler Institut für Gymnastik und Tanz (Hrsg.). Tanzen in der Schule, Beispiel einer kreativen Bewegungserziehung (S. 7-26). Selbstverlag.

 

Buchbeiträge

Pürgstaller, E., Rudi, H., Steinberg, C., & Neuber, N. (2020). Konstruktion domainspezifischer Erhebungsverfahren im Tanz – Grundlagen und Befunde zur Entwicklung eines tanzspezifischen Kreatvitätstests und Fragebogens zum tänzerischen Selbstkonzept. In S. Timm, J. Costa, C. Kühn, & A. Scheunpflug (Hrsg.), Kulturelle Bildung. Theoretische Perspektiven, methodologische Herausforderungen, empirische Befunde (S. 349-364). Münster: Waxmann.

Hardt, Y., Stern, M., Neuber, N., Steinberg, C., Spahn, L., Leysner, M., Pürgstaller, E. & Rudi, H. (2020). Körperlich-sinnliche Welterzeugung erforschen: Methodische Reflexionen zur Entwicklung eines analytischen Modells kultureller Bildung im Tanz. In E. Pürgstaller, S. Konietzko, & N. Neuber (Hrsg.), Kulturelle Bildungsforschung - Methoden, Befunde, Perspektiven [Research in arts education - methods, results, perspectives] (Bildung und Sport, Band 24, S. 73-89). Wiesbaden: Springer VS.

Rudi, H.,  Theis, C., Trautmann, L., Zühlke, M. & Bindel, T. (2020) Bewegte Freizeiten als Referenzen institutioneller Bildung: Mainzer Forschungsperspektiven und Einführung in den Band. In C. Theis, H. Rudi, L. Trautmann, M. Zühlke, M. & T. Bindel (Hrsg.), Bewegte Freizeiten als Referenzen institutioneller Bildung: Tagungsband der DGfE-Jahrestagung Kommission Sportpädagogik vom 18.-30. November 2019 in Mainz. (S. 7-14). Baden-Baden: Academia Verlag.

Spahn, L., Leysner, M., Pürgstaller, E. & Rudi, H. (2019). Feedback everywhere?! Eine praxeologische Perspektivierung von Tanzvermittlungssituationen. In Y. Hardt & M. Stern (Hrsg.), Körper-Feedback-Bildung. Modi und Konstellationen tänzerischer Wissens- und Vermittlungspraktiken (S. 204-223). München: kopaed.

Steinberg, C. & Rudi, H. (2018). Förderung der Selbstkonzeptentwicklung durch Tanz im schulischen Kontext: eine systematische Literaturübersicht. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Berichtsband zur dvs-Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik vom 15.-17.06.2017 in Hannover. Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse (S. 157-159). Czwalina.

Rudi, H. (2017). Olympic Games - Symbols and their artistic Implementation at the 1984 Los Angeles Summer Olympic Games. In The International Olympic Academy and the International Olympic Committee (S. 21-32). 23rd International Seminar on Olympic Studies for Postgraduate Students. Athens.

 

Forschungsberichte/Abschlussarbeiten

Steinberg, C. & Rudi, H. (2015). Modulhandbuch - Wissenschaftliche Dokumentation des Weiterbildungs-programms KitaTanz. (unv. Exemplar).

Rudi, H. (2014): Bewertungsmöglichkeiten von Tanzgestaltungen im Sportunterricht unter Berücksichtigung von Bildungsstandards und Kompetenzen. (Wissenschaftliche Prüfungsarbeit, Master of Education). Mainz: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Abteilung Sportpädagogik und Sportethik. (unv. Exemplar).

Rudi, H. (2011): Lehrereinstellungen zur Lesekompetenz von Jungen und Mädchen - Gibt es geschlechtsspezifische Differenzen? (Wissenschaftliche Prüfungsarbeit, Bachelor of Education). Mainz: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Abteilung der Psychologie in den Bildungswissenschaften (unv. Exemplar).

 

Vorträge / Tagungsbeiträge / Fortbildungsbeiträge

2020:

„Pedagogical reactions on trends in youth life and sport” - Angenommener Vortrag im Rahmen des European College of Sport Science Kongresses (ECSS), Sevilla (Spanien).

„Persönlichkeitsbildung durch Tanz - Modellentwurf des tänzerischen Selbstkonzepts bei Kindern im Alter von 8-12 Jahren“ – Angenommener Vortrag im Rahmen des 6. Tanzpädagogischen Forschungstags, Frankfurt am Main.

2019:

"Kulturelle Bildungsforschung im Tanz. Entwicklung eines domainspezifischen Analysemodells sowie domainspezifischer Erhebungsinstrumente" - Posterpräsentation der zweiten Projektphase auf dem 3. Vernetzungstreffen der BMBF-Förderlinie Forschung zur Kulturellen Bildung vom 07.10-09.10.2019, Berlin.

"Persönlichkeitsbildung durch Tanz? Ein systematisches Review" - Vortrag im Rahmen des 24. Sportwissenschaftlichen Hochschultags der dvs vom 18.09-20.09.2019, Berlin.

"Entwicklung eines Testinstruments zur Messung des tänzerischen Selbstkonzepts bei Kindern im Alter von 8-12 Jahren" - Vortrag im Rahmen der 51. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) vom 30.05-01.06.2019, Halle (Saale).

2018:

"Kulturelle Bildungsforschung im Tanz. Entwicklung eines domainspezifischen Analysemodells sowie domainspezifischer Erhebungsinstrumente" - Vortrag im Rahmen des 5. Tanzpädagogischen Forschungstag am 30.11.2018, Bielefeld.

"Olympische Werteerziehung unter Berücksichtigung pädagogisch-didaktischer Aspekte - Arbeit mit OVEP-Materialien" - Seminar im Rahmen der Lehrerfortbildung der Deutschen Olympischen Akademie 2018: Olympische Erziehung: Mehr-Wert für die Schule vom 01.09-09.09.2019, Olympia (Griechenland).

"Kreative Bewegungserziehung. Let´s Dance Olympic Games" - Workshop im Rahmen der Lehrerfortbildung der Deutschen Olympischen Akademie 2018: Olympische Erziehung: Mehr-Wert für die Schule vom 01.09-09.09.2018, Olympia (Griechenland).

"Tanzprojekte im Feld der Sportpädagogik" - Eröffnung des Symposiums im Rahmen der 60. Kieler Akademie für Moderne Gymnastik, Rhythmik und Tanz am 16.06.2018, Kiel.

"Die Bedeutung medialer Rezeption von Tanz für Facetten des tänzerischen Selbst von Kindern und Jugendlichen" - Vortrag auf der dvs-Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik vom 31.05-02.06.2018, Chemnitz.

"Kulturelle Bildungsforschung im Tanz. Entwicklung eines domainspezifischen Analysemodells sowie domainspezifischer Erhebungsinstrumente" - Posterpräsentation der ersten Projektphase auf dem 2. Vernetzungstreffen der BMBF-Förderlinie Forschung zur Kulturellen Bildung vom 19.03-21.03.2018, Köln.

2017:

"Von der Bewegungsidee zur Choreographie: A) Buchstaben-Schreiben und B) Let´s Dance Olympic Games" - Workshop im Rahmen der Fortbildung zur Gestaltung künstlerisch-pädagogischer Projekte zur kulturellen Bildung in der Ganztagsgrundschule am 01.12.2017, Münster.

"Wirkungsforschung im Feld Tanz. Eine Übersicht über aktuelle Forschungsergebnisse" - Eröffnung des Symposiums im Rahmen der 59. Kieler Akademie für Moderne Gymnastik, Rhythmik und Tanz am 17.06.2017, Kiel.

"Förderung der Selbstkonzeptentwicklung durch Tanz im schulischen Kontext: eine systematische Literaturübersicht" - Vortrag auf der dvs-Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik vom 15.06-17.06.2017, Hannover.

2016:

"Symbols of the Olympic Games and their Artistic Implementation at the Opening Ceremonies" - Vortrag im Rahmen der Teilnahme am Postgraduierten Seminar der Internationalen Olympischen Akademie vom 01.09-30.09.2016, Olympia (Griechenland).

„Evaluation des Weiterbildungsprogramms KitaTanz für Erzieherinnen und Erzieher (Frankfurt)“ - Vortrag auf der dvs-Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik vom 26.05-28.05.2016, Frankfurt am Main.

2015:

"Eine Interventionsstudie zur Wirkung unterschiedlicher methodischer Settings im Tanz auf die Aufmerksamkeits- und Konzentrationsleistung bei Sportstudierenden" - Posterpräsentation auf dem Tanzpädagogischen Forschungstag 2015 des Bundesverbandes Tanz in Schulen und der Gesellschaft für Tanzforschung am 11.09.2015, Kassel.

„Evaluation des Fortbildungsprogramms KitaTanz. Wie kann Fachwissen und Handlungspraxis angemessen verknüpft werden?“ - Posterpräsentation auf dem Tanzpädagogischen Forschungstag 2015 des Bundesverbandes Tanz in Schulen und der Gesellschaft für Tanzforschung am 11.09.2015, Kassel.

"Eine Evaluationsstudie zur Verknüpfung und Reflexion von Fachwissen und Handlungspraxis im Rahmen des Fortbildungsprogramms KitaTanz" - Posterpräsentation auf der dvs-Jahrestagung Sektion Sportpädagogik vom 30.04-02.05.2015, Bochum.